MITTELPUNKT IN JEDEM BAD

Der Waschtisch prägt die Linie jeder Badkollektion. Designer leiten alle weiteren Badelemente aus seiner Form ab. Machen Sie sich dieses Prinzip zu eigen und beginnen Sie die Badausstattung mit der Auswahl des Waschtischs.

In vielen Größen

Waschtische gibt es in den verschiedensten Größen. Die kleinsten messen gerade mal 35 cm (Handwaschbecken) und die größten 155 cm. Einige lassen sich auf individuelle Maße zuschneiden. Vor allem für Familien mit Kindern sind Doppelwaschtische eine sinnvolle Alternative zum Einzelwaschtisch. Unbedingt einplanen sollten Sie eine Ablaufhaube oder Säule als ästhetischen Sichtschutz für den Siphon.

Waschtische zum Einbauen

Wollen Sie einen Waschtisch mit Badmöbeln oder Trägermaterialien wie Kunststoff, Holz, Marmor, Granit und Fliesen kombinieren, eignen sich diese Modelle:

  • Einbauwaschtische: Sie werden von oben in die Trägerplatte eingebaut.
  • Vorbauwaschtische: ideal kombinierbar mit Unterschränken
  • Unterbauwaschtische: zum flächenbündigen Einbau in Abdeckplatten
  • Aufsatzwaschtische: Die rundum glasierten Waschtische folgen dem Trend zum Solitärmöbel im Bad. 

Alternativen auf wenig Raum

Außerdem gibt es noch die platzsparenden Handwaschbecken und Eckwaschtische sowie Schrankwaschtische, die bei geringem Platzbedarf viel zusätzlichen Stauraum bringen.