Ihre Merkliste

In dieser Liste können Sie interessante Produkte speichern und so jederzeit schnell wieder finden.

Klicken Sie einfach auf das Merklisten-Symbol

Barrierefreie Waschbecken

Finden Sie das passende Produkt von Villeroy & Boch für Ihr Traumbad

Barrierefreie Waschbecken

Rollstuhlfahrer und Menschen mit körperlichen Einschränkungen stellen besondere Anforderungen an die Badeinrichtung und speziell als das Handwaschbecken. Villeroy & Boch hat aus diesem Grund die Kollektion O.novo Vita entwickelt, die durchdachte Funktionen mit vollendeten, formschönen Design verbindet. Erfahren Sie im Folgenden mehr darüber, wie ein modernes Badezimmer barrierefrei eingerichtet werden kann und worauf Sie bei einer Wohnungsanpassung achten sollten.  

Barrierefreies Badezimmer: unterfahrbarer Waschtisch

Damit auch Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, im Bad selbstbestimmt agieren können, muss der Waschtisch unterfahrbar sein. Das wird zum einen durch eine entsprechende Höhe sowie durch einen ausreichenden Freiraum unter dem Waschbecken erreicht. Zudem sind frontale Haltegriffe oder eine Griffrille an der Unterseite integriert, die vom Rollstuhl aus ein leichtes Heranziehen an den Waschtisch ermöglichen.  

Barrierefreies Waschbecken vom Villeroy & Boch

Was muss bei der Montage beachtet werden?

Allgemeinverbindliche Vorgaben für barrierefreie Waschbecken in Wohnungen mit Rollstuhlnutzung finden sich in der DIN 18040, Teil 2. Diese Norm definiert beispielsweise eine Unterfahrbarkeit von mindestens 45 cm bei Handwaschbecken und 55 cm bei Waschtischen. Das wird bei den Modellen aus der Kollektion O.novo Vita durch eine besonders flache Grundform erreicht, die eine Kniefreiheit von mindestens 30 cm bietet. Des Weiteren soll die Bewegungsfläche vor dem Waschtisch mindestens 150 x 150 cm groß sein, um ein problemloses Rangieren zu ermöglichen.  

Die richtige Höhe

Auch zur Einbauhöhe macht die DIN 18040 eindeutige Vorgaben: Die Oberkante des Waschtisches soll auf einer Höhe von maximal 80 cm montiert werden. Ein Spiegel unmittelbar über dem Waschtisch sollte mindestens 100 cm hoch sein und die Einsicht im Sitzen und Stehen ermöglichen.  

Barrierefreie Waschbecken von Villeroy & Boch

Mit oder ohne Unterschrank

Ein Unterschrank sorgt für zusätzlichen Stauraum in unmittelbarer Nähe zum Waschbecken und kaschiert zudem Siphon und Ablauf. Allerdings steht ein Unterschrank dem Anspruch entgegen, den Waschtisch unterfahren zu können. Daher muss im Einzelfall abgewogen werden, ob Handtücher, Waschutensilien und andere Dinge des täglichen Bedarfs nicht auch in einem Schrank oder Regal neben dem Waschtisch aufbewahrt werden können, um die Anforderungen der DIN 18040 zu erfüllen.  

Hochwertige Materialien

Barrierefreie Waschbecken, WCs und Bidets von Villeroy & Boch werden aus Sanitärkeramik hergestellt, die bei 1.200 °C gebrannt wird und damit höchste Ansprüche an die Hygiene und Widerstandsfähigkeit erfüllt. Wahlweise stehen überdies zusätzliche Glasuren wie CeramicPlus für eine einfachere Reinigung sowie AntiBac mit antibakterieller Wirkung zur Verfügung, die ein zusätzliches Plus an Hygiene und Sauberkeit im Bad gewährleisten.