Ihre Merkliste

In dieser Liste können Sie interessante Produkte speichern und so jederzeit schnell wieder finden.

Klicken Sie einfach auf das Merklisten-Symbol

Bodenstehende Bidets von Villeroy & Boch

Formvollendete Ästhetik zum Wohlfühlen.

Venticello Bidet von Villeroy & Boch

Zur hygienischen Reinigung des Intimbereichs nach dem Toilettengang gibt es nichts Besseres als klares, angenehm temperiertes Wasser. Mit einem Stand-Bidet komplettieren Sie Ihre Badezimmerausstattung und genießen Tag für Tag das luxuriöse Gefühl wohltuender Sauberkeit und Frische.

Die modernen Stand-Bidets von Villeroy & Boch sind nicht nur formschön und komfortabel, sondern dank der innovativen Oberflächenbeschichtung auch besonders pflegeleicht. Von der veredelten Keramikoberfläche perlt Wasser einfach ab, so dass sich auch Kalk, Staub oder Schmutz kaum anlagern können (Lotus-Effekt). So bleibt das Sitzwaschbecken viele Jahre lang glatt, glänzend und hygienisch wie am ersten Tag. Zur Reinigung reichen ein weiches Tuch, Wasser und ein milder Badreiniger.

Warum ein Stand-Bidet?

Es gibt mehrere Argumente für die Montage eines bodenstehenden Bidets. Hier sind die drei wichtigsten: 

Für die Stand-Bidet-Montage ist keine Vorwandinstallation erforderlich

Anders als beim wandhängenden Bidet brauchen Sie bei einem Stand-Bidet zur Montage keine Vorwandinstallation. Das kann in kleinen Bädern, in denen die Raumaufteilung nicht durch zusätzliche Nischen oder Vorsprünge weiter zergliedert werden soll, von Vorteil sein. Oder wenn an der entsprechenden Wand bereits ein stehendes WC oder andere Sanitärkeramiken ohne Vorwand geplant oder installiert sind.

Subway Bidet von Villeroy & Boch
Venticello Bidet von Villeroy & Boch

Stehende Bidets bieten maximale Sicherheit

Das Stand-Bidet ist oft die einzige Alternative für Menschen mit besonders hohen Ansprüchen an die Sicherheit und Bequemlichkeit im Bad. Durch den stabilen Standfuß ist das Becken auch für große oder schwere Personen perfekt geeignet. Zwar bietet ein Wand-Bidet an einer fachgerecht ausgeführten Vorwandinstallation ebenfalls ausreichend Tragkraft für jedes Körpergewicht, doch viele Nutzer bevorzugen dennoch die Standausführung mit „Bodenhaftung“ für mehr gefühlte Sicherheit. Dieser Aspekt ist auch bei der Planung eines Gästebades oder Gäste-WCs eine Überlegung wert. Denn ein klassisches bodenstehendes Bidet kann von Menschen mit ganz unterschiedlichen Sicherheitsansprüchen bedenkenlos genutzt werden – auch von Gästen, die sich vielleicht nicht so gern auf einer hängenden Konstruktion niederlassen.  

Erhöhte Bidets für die bequeme, gelenkschonende Nutzung

Ein erhöhtes Stand-Bidet ist ideal für größere oder besonders langbeinige Personen, für Senioren und alle Menschen mit einer Bewegungseinschränkung oder Behinderung. Die Sitzhöhe beträgt dann 50 cm oder mehr – statt der üblichen 40 cm bei Sitzwaschbecken mit Standard-Höhe. In einem barrierefreien oder behindertengerechten Badezimmer sollten zudem stabile, ergonomische  Haltegriffe an der Wand montiert werden. Rund um das erhöhte Stand-Bidet sollte außerdem ausreichend Fläche zur Verfügung stehen, um allen Nutzern maximale Bewegungsfreiheit zu ermöglichen.

Subway Bidet von Villeroy & Boch

Das Bidet sollte zur Toilette passen

Sitzwaschbecken sind in verschiedenen Größen und Designs erhältlich. Weil sie üblicherweise neben der Toilette montiert werden, sollten sie auch optisch zu dieser passen. Neben einem WC mit Standfuß wirkt ein Stand-Bidet oft solider und einladender. Und weil die beiden Becken sowohl von der Funktion als auch von der Ästhetik her einfach zusammengehören, sollten auch Farbe und Ausführung des Bidets mit denen des WCs harmonieren. Um bei der Neu- oder Umgestaltung Ihres Badezimmers ein stimmiges Gesamtbild zu erreichen, empfehlen wir, WC und Bidet aus derselben Modellserie zu wählen.  

Das Bidet sollte zum Badezimmerstil passen

Venticello Badezimmer Villeroy & Boch

Wenn Sie bei der Badezimmereinrichtung einen ländlich-rustikalen, klassischen, traditionellen oder gemütlichen Stil bevorzugen, ist ein stehendes Bidet wahrscheinlich die beste Wahl. Die Ausführung mit Standfuß entspricht der ursprünglichen Form des Sitzwaschbeckens, das vor mehr als dreihundert Jahren in Frankreich erfunden wurde. Der Name „Bidet“ leitet sich übrigens vom altfranzösischen Wort für „Pferdchen“ ab; eine weitere früher gebräuchliche Bezeichnung war „Toilette intime“.

Stand-Bidet – Montage und Anschlüsse

Obwohl Stand-Bidets ähnlich aussehen wie Toiletten, handelt es sich um Waschbecken. Zum Montagezubehör eines bodenstehenden Bidets gehören der passende Befestigungssatz, ein Ablauf-Siphon (Bidet-Röhrensiphon, gegebenenfalls mit Verlängerung), die Bidet-Armatur und die Ablauf- und Überlaufgarnitur. Über zwei Eckventile wird das Bidet mit den Hausleitungen für kaltes und warmes Wasser verbunden. Die Stand-Bidet-Anschlüsse sind in den Standardgrößen 1/2-Zoll und 3/4-Zoll erhältlich.  

Venticello von Villeroy & Boch

Moderne Stand-Bidets von Villeroy & Boch können mit Ein-Loch- oder Drei-Loch-Armaturen ausgestattet werden. Das mittlere Hahnloch ist in jedem Fall bereits vorhanden; zwei weitere Löcher für separate Armaturen können auf Wunsch ergänzt werden.

Nutzung des-Stand Bidets

Wie eingangs erwähnt, dient das Bidet vor allem der Reinigung des Intimbereichs nach dem Benutzen der Toilette. Aufgrund des geringen Ablaufdurchmessers sollten Sie allerdings darauf achten, möglichst kein Toilettenpapier in das Bidet zu geben. Auch bei der Sitzposition haben Sie die freie Wahl. Viele setzen sich am liebsten „rückwärts“ (wie auf die Toilette) auf das Bidet. Andere bevorzugen es, sich „vorwärts“ draufzusetzen, also mit dem Gesicht in Richtung der Armaturen und der Wand. 

Übrigens werden Bidets traditionell auch als Fußwaschbecken verwendet.