LIEBE DEINE ZEITLOVETHEMOMENTLOVETHEMOMENTSAVOURELINSTANTLOVETHEMOMENTVIVIOGNIMOMENTOAMATUMOMENTOPOKOCHAJTWÓCZASJЦЕНИТЕ СВОЕВРЕМЯ

Badewanne reinigen: So bekommen Sie Ihre Wanne wieder sauber!

Badewanne reinigen mit Villeroy & Boch

Nach einem anstrengenden Tag gibt es nichts Schöneres als ein heißes Bad in der Badewanne. Doch schnell vergeht die Lust auf die entspannende Badefreude, wenn die Wanne von unschönen Flecken und Kalkablagerungen verunziert wird. Kalkhaltiges Wasser, Rückstände von Badezusätzen und Hautlipide: ein unattraktiver Schmutzfilm bilden sich, je nach Material, schnell an der Badewanne. Wir verraten, wie Sie Ihre Badewanne reinigen können – schnell, schonend und einfach.

Natürliche Putzmittel und Hausmittel zum Badewannen putzen

Es muss nicht immer Chemie oder gekauftes Putzmittel sein: Auch mit natürlichen Substanzen und milden Hausmitteln lässt sich die Badewanne wieder auf Hochglanz bringen. Natürliche Putzmittel müssen manchmal ein wenig länger einwirken, sind aber in der Regel umweltfreundlicher und belasten das Grundwasser weniger als aggressive Reinigungsmittel. Auch zusätzlicher Plastikabfall kann so häufig vermieden werden. Bleichmittel, Konservierungsstoffen und Duftstoffen sind in vielen Putzmitteln enthalten und können für die Gesundheit problematisch sein.

Tipps: Hausmittel zum Reinigen der Badewanne

Badewanne reinigen mit Villeroy & Boch
Badewanne reinigen mit Villeroy & Boch
Badewanne reinigen mit Villeroy & Boch

Wenn Sie Ihre Badewanne reinigen möchten, können Sie sich daher zunächst in Ihrem Haushalt umsehen. Wirksame Hausmittel, die fast jeder zuhause hat, sind:

Backpulver: In den meisten Küchenschränken finden sich einige Päckchen Backpulver. Das Backtriebmittel besteht aus Natron, das sich hervorragend zum Entfernen von Kalk und zum Reinigen von Fugen eignet. Bei hartnäckigen Verschmutzungen sollte man das Backpulver mit Essig oder Zitronensäure vermischen und über Nacht einwirken lassen.

Essig: Weißer Haushaltsessig mit einem Säuregrad von fünf Prozent ist ein Allzwecktalent und ideal, um die Badewanne zu reinigen. Essigessenz sollte bei empfindlichen Materialien entsprechend verdünnt werden. Eine Mischung aus Backpulver und Essig ist auch ideal, um Rostflecken am Abfluss zu entfernen: auftragen, kurz einwirken lassen und wieder abspülen.

Zitronensäure: Zum Entkalken ist auch Zitronensäure hervorragend geeignet. Geben Sie zwei bis drei Esslöffel Zitronensäure-Pulver auf einen Liter lauwarmes Wasser. Alternativ können Sie auch eine aufgeschnittene Zitronenhälfte verwenden und damit mehrfach über die Flecken reiben.

Soda: Herkömmliches Haushalts-Soda ist nicht nur zur Badewannen-Reinigung, sondern auch zur Behandlung verstopfter Abflüsse ideal.

Buttermilch: Ein echter Geheimtipp aus Großmutters Schatzkistchen ist Buttermilch. Gemischt mit Essig ergibt sie ein effektives Reinigungsmittel für die Badewanne. Pur ist sie ideal, um die Wanne nach dem Reinigen zu polieren. Sie sollte etwa eine halbe Stunde einwirken und danach abgespült werden. So belasten Sie die Umwelt nicht und erfreuen sich an einer brillant glänzenden, auf natürliche Weise versiegelten Badewanne.

Waschmittel: Waschpulver oder ein flüssiges Waschmittel ist in jedem Haushalt zu finden. Es macht nur nur die Wäsche sauber, es ist auch perfekt zum Beseitigen von stärkeren Verschmutzungen in der Badewanne. Füllen Sie die Wanne mit warmem Wasser, geben Sie das Waschmittel hinzu und lassen Sie die Mischung über Nacht einwirken.

Spülmittel: Auch handelsübliches Geschirrspülmittel und sogar Haarshampoo ist geeignet, um die Badewanne zu reinigen.

Schmierseife: Ökologisch abbaubare Schmierseife ist ein mildes Reinigungsmittel für leichtere Verschmutzungen der Badewanne.

Badewannen richtig putzen

Badewanne reinigen mit Villeroy & Boch

Grundsätzlich gilt: Scharfe, unverdünnte Putzmittel, kratzende Schwämme, Scheuermilch oder Scheuersand sind zum Putzen der Badewanne nicht geeignet. Sie können empfindliche Oberflächen schädigen. Selbst wenn diese Beschädigungen mit bloßem Auge nicht sichtbar sind, sammeln sich hier künftig Ablagerungen und Bakterien noch schneller. Halten Sie sich bei gekauften Reinigungsmitteln immer an die Vorgaben des Herstellers. Sind Sie unsicher, ob das Mittel geeignet ist, machen Sie an einer unauffälligen Stelle der Wanne einen kleinen Test.

Wie man eine Badewanne richtig putzt, hängt maßgeblich von der Art und dem Material ab. Hier die wichtigsten Tipps für die unterschiedlichen Badewannen:

Quaryl-Badewanne reinigen: Quaryl ist eine innovative Mischung aus feinstem Quarzsand und bewährtem Acryl von Villeroy & Boch. Das Material ist aufgrund seiner glatten Oberfläche besonders pflegeleicht und reinigungsfreundlich. Damit es seinen attraktiven Glanz behält, kann es regelmäßig mit einem für Acryl geeigneten Flüssigreinigungsmittel und einem weichen Schwamm behandelt werden.

Acryl- und Kunststoff-Badewanne reinigen: Am besten wischen Sie die Acryl-Badewanne einmal pro Woche mit Spülmittel oder Essigreiniger aus. Das Material ist jedoch relativ weich und sensibel, es sollte daher nur mit einem weichen Microfasertuch gereinigt werden. Die raue Seite von Spülschwämmen oder gar Metallschwämme würden die Oberfläche zerkratzen. Der aufgeraute Untergrund wäre eine ideale Angriffsfläche für Schmutz und Keime.

 

Badewanne reinigen von Villeroy & Boch

Emaille-Badewanne reinigen: Grundsätzlich hat Emaille ähnliche Ansprüche wie Acryl. Auf säurehaltige Reinigungsmittel sollte man bei Emaille- und Stahl-Emaille-Badewannen jedoch verzichten. Diese können unschöne, rostähnliche Flecken verursachen. Milde Reinigungsmittel wie Schmierseife, Haarshampoo und ein weiches Tuch sind für die Reinigung besser geeignet.

Indoor-Whirlpools und Badewanne mit Düsen reinigen: Whirlpoolsysteme sollten monatlich gereinigt werden. Dazu können Sie einen speziellen Whirlpoolreiniger verwenden. Alternativ sind auch milde, verdünnte Reinigungsmittel eine gute Wahl. Die Düsen sollten für die Reinigung entfernt werden. Gegen Kalkflecken verwenden Sie Natron oder Zitronensäure. Vor der Reinigung sollten Sie einen Blick ins Benutzerhandbuch werfen und den dortigen Reinigungshinweisen folgen.

Was tun gegen gelbe Flecken in der Badewanne?

Badewanne reinigen mit Villeroy & Boch

Wenn sich ein unattraktiver gelber Schleier auf der Badewanne zeigt, handelt es sich meist um Rückstände von Hautfett und Badezusätzen. Vor allem ätherische Öle hinterlassen oft einen fettigen Film auf der Wanne. Hier hilft eine Mixtur aus Essig und Salz, die zu einem Brei angerührt wird und auf die gelben Flecken aufgetragen wird. Die Mixtur sollte am besten über Nacht einwirken. Am nächsten Tag wird sie mit viel klarem Wasser abgespült. Damit gelbe Flecken in der Badewanne gar nicht erst entstehen, sollten Sie nach jedem Bad die Wanne gründlich ausspülen und abtrocknen.

Mehr zu Villeroy & Boch Badewannen