LIEBE DEINE ZEITLOVETHEMOMENTLOVETHEMOMENTSAVOURELINSTANTLOVETHEMOMENTVIVIOGNIMOMENTOAMATUMOMENTOPOKOCHAJTWÓCZASJЦЕНИТЕ СВОЕВРЕМЯ

Fugenloses Bad: So vermeiden Sie Fugen in Ihrem Badezimmer!

Fugenlose Bäder begeistern mit ihrem modernen und ästhetischen Ambiente – sie bieten aber auch viele praktische Vorteile. Warum das Bad ohne Fugen mehr ist als nur ein Trend ist und mit welchen Tipps Sie Fugen vermeiden können, erklären wir hier.

Zeitloses und modernes Design mit fugenlosen Bädern

Der Anspruch an das Bad hat sich im Laufe der Zeiten gewandelt: Sollte es früher nur funktional sein, ist es heute ein wichtiger Lebensraum und ein Ort des Wohlbefindens. Da spielt auch das Design eine Rolle: Kleine Kacheln als Bodenbelag und an den Wänden lassen den Raum häufig unruhig und optisch kleiner und enger wirken. Fugenlose Designs lassen ein harmonisches und großzügiges Raumgefühl entstehen, das elegant und – je nach Auswahl der Materialien – wunderbar luxuriös wirkt. Das ruhige Gesamtbild trägt zur Entspannung bei – perfekt für die tägliche Auszeit zum Auftanken. Dank moderner Wandverkleidungen ohne Fugen sind elegante Bäder heute problemlos realisierbar – und kosten nicht so viel, wie manche denken.

So pflegeleicht war ein Badezimmer noch nie: Die Vorteile im Überblick

Neben der exklusiven Optik hat das Bad ohne Fugen auch viele praktische Vorzüge. Dazu gehören:

Reinigung: In Fugen sammelt sich Wasser – daher zeigen sich Kalk, Schmutz und unschöne Verfärbungen hier schnell. Mit Hausmitteln sind sie zwar zu entfernen, das Reinigen ist aber häufig sehr aufwändig. Fugenlose Oberflächen sind deutlich pflegeleichter.

Hygiene: Fugen sind Angriffspunkte für Keime und Bakterien. Mikroorganismen können sich in porösen Zementfugen oder hinter Silikondichtungen, die nicht mehr perfekt verklebt sind, einnisten.

Haltbarkeit: Sind Fugen nicht perfekt gearbeitet oder nagt der Zahn der Zeit an ihnen, können sie sich lösen: Mörtel bröckelt zwischen den Fliesen heraus, sie können instabil werden. Silikondichtungen können abplatzen, so dass Wasser in Zwischenräume eindringen und hier Schäden verursachen kann. Im schlimmsten Fall muss man defekte Dichtungen entfernen und sanieren. In der Regel braucht es einen Profi, um solche Schäden zu sanieren – und das kann schnell teuer werden.

Gesundheit: In Fugen und Silikondichtungen kann sich Feuchtigkeit stauen – ein idealer Nährboden für Pilzsporen. Schimmel ist ein Gesundheitsrisiko, das nicht unterschätzt werden sollte. Er kann sich im ganzen Haus ausbreiten und ist nur schwer zu entfernen.

Wer in den Genuss eines fugenlosen Badezimmers kommen möchte, sollte jedoch ein paar Dinge beachten. Es gibt viele verschiedene Lösungen für fugenlose Bäder, und die meisten sind handwerklich durchaus anspruchsvoll. Lassen Sie sich daher am besten von einem Experten beraten und setzen Sie bei der Umsetzung auf eine professionelle Ausführung durch erfahrene Handwerker sowie bewährte, gegen Feuchtigkeit unempfindliche oder speziell imprägnierte Materialien. Insbesondere die Abdichtungen können eine Schwachstelle sein und müssen daher sorgfältig und fachkundig gearbeitet werden.

Durchgehenden Duschwannen aus Acryl, Quaryl oder Keramik von Villeroy & Boch

Bei Villeroy & Boch finden Sie exklusive freistehende Wannen und durchgehende Duschen aus Acryl, Quaryl und Keramik, die für das fugenlose Design optimal geeignet sind. Die ultraflache Ausfertigung unserer randlosen Architectura MetalRim Duschwanne begeistern mit ihrer Qualität, Funktionalität und der elegant glänzenden, porenfreien und extrem pflegeleichten Oberfläche. Sie wurde 2014 mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet und ist ein wunderbarer Blickfang in jedem Bad. Die flächenbündige Duschwanne fügt sich nahtlos in den Boden ein. Daher ist sie nicht nur barrierefrei und besonders leicht zu reinigen, sondern zaubert auch eine wunderbar offene und harmonische Raumwirkung. Die MetalRim Duschwannen sind in vielen verschiedenen Größen und Farben erhältlich, so dass Sie bei der Gestaltung maximale Freiheit haben. Auch die freistehenden Wanne mit Füßen von Villeroy & Boch sind wie geschaffen für ein fugenloses Design.

Mehr zu den Villeroy & Boch Duschwannen

Weitere Lösungen für Ihr fugenloses Badezimmer

Mit modernen Lösungen und innovative Handwerkstechniken sind fugenlose Konzepte heute mühelos umsetzbar.

Hier einige Tipps:

Große Fliesen:

Statt herkömmlicher Kacheln können Sie sogenannte XXL-Fliesen verwenden. Diese benötigen weniger Fugen oder können auf Stoß angebracht werden.

Putz:

Mit speziellen, wasserabweisenden oder imprägnierten Putzen lässt sich eine Vielzahl individueller und kreativer Ideen umsetzen. Marmorputz, Zementputz, Betonputz oder Kalkputz sorgt für ein charakterstarkes Ambiente.

Fugenlose Wandpaneele:

Spezielle Wandpaneele und Dekorplatten sind wasserfest, widerstandsfähig und in einer Vielzahl an verschiedenen Designs erhältlich.

Wasserfeste Tapeten:

Eine Alternative mit relativ günstigen Kosten sind abwaschbare Tapeten. Sie sollten jedoch nur dort eingesetzt werden, wo sie keinem direkten Wasserkontakt ausgesetzt sind. Wasserfeste Tapeten eignen sich daher nur in Kombination mit anderen Wandverkleidungen.

Kunstharz:

Hierbei handelt es sich um ein synthetisches Material, das ähnlich wie Putz auf die Wände aufgebracht wird. Kunstharz ist besonders strapazierfähig und bietet auch Schimmel keine Chance.

Fazit: So gelingen fugenlose Bäder

Fugenlose Bäder bieten neben einem attraktiven Design auch praktische Vorzüge wie eine einfache Pflege und ein hohes Hygieneniveau. Dank innovativer Duschtassen und freistehender Wanne von Villeroy & Boch sowie moderner Lösungen wie großer Fliesen, wasserfester Putze, Tapeten und Kunstharze sowie spezieller Wandpaneele können fugenlose Bäder ganz individuell gestaltet werden.