Für ca. 50 Stück:

• 75 g Marzipanrohmasse
• 75 g Puderzucker
• 4-5 EL Birnengeist
• 125 g Sahne
• 25 g Butter
•200 g Bitterkuvertüre
• 350 g kandierte Früchte (Birnen, Ananas oder Orangen)

Glasur:

• 250 – 300 g Bitterkuvertüre

Zum Verzieren:

• 50 g weiße Kuvertüre

Dominosteine

Zubereitung:

1. Das zerbröckelte Marzipan mit dem gesiebten Puderzucker und 1-2 EL Birnengeist verkneten, abgedeckt kühl stellen. Die Sahne zusammen mit der Butter aufkochen und beiseite stellen. Die Kuvertüre zerkleinern und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen in der heißen Buttersahne auflösen. Abkühlen lassen und mit 3 EL Birnengeist abschmecken. Die kandierten Früchte in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden. Den Marzipanteig zwischen zwei Blatt Klarsichtfolie legen und zu einem 17 x 20 cm großen Rechteck ausrollen. Die Folie vorsichtig abziehen und das ausgerollte Marzipan auf eine Platte legen. Mit den kandierten Früchten belegen.

2. Die cremige Schokoladenmasse mithilfe einer Palette gleichmäßig darüber verteilen. Für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Ein großes Messer in heißes Wasser tauchen, damit beim Schneiden der Dominosteine glatte Kanten entstehen. Die gekühlte Dominomasse in 2 x 3.5 cm große Stücke schneiden, erneut kühl stellen. Die Kuvertüre für die Glasur schmelzen.

3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Dominosteine mithilfe einer Pralinengabel in die Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und auf das Backblech setzen. Zum Verzieren die weiße Kuvertüre zerkleinern und schmelzen. Mit 1-2 Tropfen Wasser glatt rühren und die Kuvertüre in ein kleine Pergamentpapiertütchen geben. Eine winzige Spitze abschneiden und verschiedene Dominomuster auf die trockene Glasur spritzen. Kühl aufbewahren.