Zutaten für 4 Personen:

• 600 ml Wasser
• 1 Zimtstange
• 5 Nelken
• 100 g Zucker
• 2 Beutel schwarzer Tee
• 1 Vanilleschote de Tahiti
• 1 EL Speisestärke, in kaltem Wasser angerührt
• 500 g Trockenfrüchte, gemischt
• 3 Blatt Gelatine
• 2 Eier
• 30 g Zucker
• 100 g Lebkuchen
• 150 g geschlagene Sahne
• 1 TL Lebkuchengewürz

LEBKUCHENCRÈME MIT EINGELEGTEM DÖRROBST

Zubereitung

1. Das Wasser mit der Zimtstange, den Nelken, dem Zucker, dem Tee und der Vanilleschote aufkochen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Den Gewürztee durch ein Sieb abgießen. Den Tee nochmals aufkochen, die Speisestärke einrühren, kurz mitkochen und den Tee binden. Die Trockenfrüchte etwas zerkleinern, in den gebundenen Gewürzsud geben und durchziehen lassen. Die Gelatine ca. 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die Eier zusammen mit dem Zucker über einem heißen Wasserbad schaumig aufschlagen. Die Gelatine ausdrücken und in der warmen Crème auflösen.

2. Den Lebkuchen in der Mühle des Zauberstabs fein mahlen und vorsichtig mit der geschlagenen Sahne unter die Crème heben. Mit dem Lebkuchengewürz abschmecken. Die Lebkuchencrème in 4 Petit Filou Förmchen füllen und für 2 - 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Anschließend aus den Förmchen lösen und mit dem eingelegten Dörrobst servieren.