asymetrischElement 7eckigElement 3Element 6Element 1ovalElement 5Element 1rundElement 4
Laden...

Tassen & Becher

Tassen & Becher von Villeroy & Boch – Begleiter durch den Tag

Tassen und Becher begleiten Sie zu jeder Zeit und in jedem Raum. Finden Sie deswegen bei Villeroy & Boch Trinkgefäße, die Ihnen auch wirklich gefallen. Weiterlesen...

Becher und Tassen von Villeroy & Boch - Ganztägige Begleiter

Die Basics, wenn es um Becher geht

Wenn Teller das Herz vom Geschirr bilden, sind Tassen und Becher seine Lungen. Könnte man bei Tellermangel am frühen Morgen das Schnittchen noch aus der Hand essen, wird es beim ersten Kaffee schon bedeutend komplizierter. Neben Kaffee- und Teetassen, selbstverständlich im Set mit Untertasse erhältlich, wird auch keiner auf Henkelbecher verzichten wollen. Höchstens auf deren Henkel, wenn das Becherdesign ohne besser gefällt. Zur Grundausstattung jeder Küche gehören natürlich auch die Espressotassen. Eine Espresso- oder Mokkatasse eignet sich für die konzentrierten Kaffeespezialitäten in kleinen Portionen und möchte nicht mit der großen Mochatasse, die auch Platz für Milch, Schaum und Schokosirup bietet, verwechselt werden. Egal, ob Sie lieber mit Mokka oder Mocha aufwachen: Villeroy & Boch hat die richtige Tasse.

Manchmal kommt es auf die Menge an

Als Handreichung beim Einkauf hat Villeroy & Boch berechnet, wie viele Tassen und Becher in unterschiedlichen Familienkonstellationen gebraucht werden. Einem Elternpaar mit zwei Kindern werden im Durchschnitt jeweils zwölf Kaffeetassen (mit Untertassen) und Bechergläser reichen, insofern auch noch sechs Henkelbecher zur Verfügung stehen. Ein Pärchen kommt bereits mit acht Bechergläsern und sechs Kaffeetassen aus, kann aber auch nicht auf die sechs Henkelbecher verzichten. Das kann laut der Berechnung nur der Single, der vier Henkelbecher im Schrank haben will. Vier Kaffeetassen reichen ihm ebenso – von Bechergläsern braucht er mindestens sechs.

Porzellan und Glas in Tradition vereint.

Zum Geschirr gehören für uns nicht nur Teller und Tassen. Auch wenn die Wurzeln unseres Unternehmens im Porzellan liegen, blicken wir auf eine langjährige Tradition in der Glaskunst zurück. Seit 1843 verlassen oft mundgeblasene Kelche, Gläser und Glasbecher die Cristallerie. Dank ihrer individuellen Verzierungen durch Gravuren, Sandstrahlen oder Politur lassen sie sich problemlos mit den Dekoren unserer Porzellankollektionen kombinieren und können ein Service mit ihrem Funkeln perfekt abrunden. Jedes Trinkgefäß, egal ob es aus Bleikristall oder strahlendem Premium Porcelain gefertigt wurde, ging durch die Hände unserer Meister und wurde gewissenhaft auf Makel geprüft. Handwerk, Qualität und preisgekrönte Designs. Das ist Villeroy & Boch.

Das ist kein Chaos, das ist eklektisch.

Anders als bei Tellern, die vorzugsweise zusammenpassen sollten, verzeihen Ihnen Tassen und Becher vermischte Designs viel leichter. Warum? Erstens, da sie selten alle gleichzeitig auf dem Tisch erscheinen. Zweitens, da es wichtig ist, dass die Tasse zum servierten Getränk und nicht per se zur Nachbartasse passt. Verwenden Sie auch ruhig unterschiedliche Espressosets – so lange jede Tasse zur jeweiligen Untertasse passt, darf man von einem variierten Ensemble sprechen. Im Falle eines Tea for One mit Tasse und Kanne werden sich die meisten Teetrinker sogar geehrt fühlen, aus einem „eigenen“ Set trinken zu dürfen. Sie sind nicht überzeugt und setzen lieber auf eine Kollektion? Dann können Sie bei Villeroy & Boch immer die richtigen Tassen und Becher nachbestellen.