LIEBE DEINE ZEITLOVETHEMOMENTLOVETHEMOMENTSAVOURELINSTANTLOVETHEMOMENTVIVIOGNIMOMENTOAMATUMOMENTOPOKOCHAJTWÓCZASJЦЕНИТЕ СВОЕВРЕМЯ

Handtücher im Bad wechseln | Villeroy & Boch

Wie oft sollten Handtücher gewechselt werden?

Frische, saubere Handtücher sind in einem gepflegten Bad unverzichtbar. Doch wie oft sollten Handtücher gewechselt werden – und was ist beim Thema Badezimmerhandtücher noch zu beachten? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Handtücher wechseln im Badezimmer.

Die ideale Nutzungsdauer für Dusch-Handtücher

Neben den Handtüchern zum Trocknen der Hände sind vor allem Duschtücher ein wichtiges Zubehör im Badezimmer. Duschtücher sind meist etwas größer, damit wir nach dem Duschen oder Baden den ganzen Körper mühelos trocknen können. Doch durch dieses Abtrocknen können Keime, die auch nach der Körperpflege noch auf unserer Haut zurückgeblieben sind, in die Fasern gelangen.

Auch feine Hautschüppchen und Lipide können beim Benutzen der Tücher schnell ins Gewebe eindringen und dort Bakterien einen Nährboden geben. Durch die WC-Spülung oder das Waschbecken können Spritzer und aufgewirbelte Keime auf dem Duschtuch landen. Am besten hängen Sie das Duschtuch nach der Benutzung über die Heizung, denn in feuchten Tüchern können sich Keime schneller vermehren. Zudem können feuchte Handtücher für eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgen und damit die Bildung von Schimmel im Bad fördern. Tücher, die nach einem Fitnessstudio-Besuch längere Zeit feucht in der Sporttasche lagen, sollten sofort in die Wäsche.

Grundsätzlich gilt: Spätestens nach fünf Tagen sollte ein Duschtuch ausgetauscht werden. Die ideale Nutzungsdauer liegt bei drei Tagen – vorausgesetzt, Sie duschen einmal täglich. Wer mehrmals duscht, beispielsweise morgens nach dem Aufstehen und abends nach dem Sport, sollte seine Duschtücher entsprechend öfter austauschen.

Fünf Handtuchfehler, die Sie vermeiden sollten

Wie wichtig die richtige Handtuchhygiene im Badezimmer für das Wohlbefinden und ein gesundes Raumklima ist, wird häufig unterschätzt. Vor allem diese fünf Fehler kommen häufig vor:

Die Haare & das Gesicht mit dem Handtuch zu stark abtrocknen:

Wer Gesicht und Haare nach dem Duschen trocken rubbelt, tut sich nichts Gutes: Die empfindliche Gesichtshaut kann durch die Reibung mit dem Frottee gereizt reagieren und die schützende Hautbarriere wird gestört. Das Haar kann brechen und Spliss entwickeln. Besser: Tupfen Sie Ihr Gesicht und das Haar sanft ab und binden Sie das Tuch zu einem Turban, damit es die Feuchtigkeit langsam aufsaugt.

Handtuch teilen:

In Familien, bei Paaren oder in Wohngemeinschaften ist es häufig üblich, sich ein Handtuch im Bad zu teilen. Das ist keine gute Idee: Studien zufolge sind 90 Prozent aller Handtücher im Badezimmer von Fäkalkeimen belastet. Das gilt vor allem, wenn sie von Mehreren benutzt werden. Damit Keime sich nicht über das Tuch verbreiten können, sollte jede Person ihr eigenes Handtuch verwenden.

Handtücher nicht regelmäßig wechseln:

Durch das häufige Benutzen können Tücher für die Hände kaum trocknen, zudem werden sie oft von verschiedenen Personen verwendet. Am besten wechseln Sie Handtücher im Bad täglich, spätestens aber nach drei Tagen. Waschlappen sollten sogar nach jeder Benutzung in die Wäsche. Ist jemand im Haushalt erkältet, gilt: So oft waschen wie möglich.

Nicht genügend Handtücher verwenden:

Ein Handtuch, mit dem Sie Ihre Hände trocknen, sollten Sie nicht für den Körper oder das Gesicht verwenden, denn auf diesen Handtüchern sammeln sich die meisten Bakterien. Am besten verwenden Sie für jede Nutzungsart ein eigenes Tuch.

Handtücher nicht richtig waschen:

Nicht nur das regelmäßige Wechseln, auch das richtige Waschen ist für die Hygiene wichtig. Alle Tücher sollten bei wenigstens 60 Grad, besser 90 Grad gewaschen werden. Bei kälteren Temperaturen können Keime und Bakterien überleben. Mit etwas Weichspüler oder einer Runde im Trockner werden heiß gewaschene Tücher wieder angenehm weich und anschmiegsam.

Fazit: Handtücher wechseln

Wie oft man Handtücher wechseln sollte, ist von der Nutzung abhängig. Waschlappen sollten gewechselt werden, nachdem sie einmal benutzt wurden. Handtücher sollten täglich und Duschtücher alle drei Tage erneuert werden. Jede Person sollte ausschließlich ihre eigenen Handtücher verwenden und jeweils ein Tuch für das Gesicht, für die Hände sowie ein Ganzkörpertuch nutzen. Das richtige Trocknen und das Waschen bei mindestens 60 Grad sorgen für saubere Tücher zum Wohlfühlen.