Für 4 Personen:

• 4 Kotelettes vom Iberico-Schwein à ca. 250 g
• etwas kleingehackter roter und gelber Paprika
• 1 rote Peperoni
• Je 2 Zweige Rosmarin und Thymian
• 4 EL Olivenöl
• Meersalz, grob gemörserter Pfeffer
• 200 g Salat (Spinat, Radicchio, Rucola, Brunnenkresse)
• Salatsauce aus 3 EL Joghurt, Salz, Pfeffer, 1 EL Olivenöl, 1 TL Senf, 1 TL Schnittlauchröllchen
• Barbecuesauce

Iberico-Kotelettes vom Grill

Zubereitung:

1. Für die Marinade 3 EL Olivenöl mit je 1 TL abgestreiften und gehackten Blättern von Thymian und Rosmarin vermischen, Kotelettes damit einreiben und 2 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

2. Die Kotelettes auf den vorgeheizten Grill über die Glut legen und von jeder Seite ca. 2 Minuten grillen, bis sich eine schöne Kruste gebildet hat. Die Glut beiseite schieben und das Fleisch unter mehrmaligem Wenden auf der kühleren Seite des Rostes fertig garen (ca. 4-5 Minuten).

3. Mit Meersalz, Pfeffer, restlichen Kräutern, der kleingehackten Paprika und Peperoni sowie dem restlichen Olivenöl würzen.

4. Für ein klassisches „Spanisches BBQ“ sollte das Iberico-Fleisch unbedingt noch etwas rosa bleiben und auf Fingerdruck noch nachgeben – ideale Kerntemperatur ca. 58-60 Grad – das misst man bei Bedarf am besten mit einem digitalen Bratenthermometer. Danach die Kotelettes noch mindestens 5 Minuten leicht mit Alufolie abgedeckt auf einer vorgewärmten Platte ruhen lassen, dabei einmal wenden. Dadurch verteilen sich Wärme und der Fleischsaft gleichmäßig.

5. Den Salat waschen, trockenschleudern und mit der Joghurtsauce anrichten.

Dazu: Barbecuesauce (oder pikantes Tomatenchutney).

Zubereitungszeiten:

• Marinieren 2 Stunden

• Grill- und Ruhezeit ca. 15 Minuten